Sind Sie gewerblicher Kunde? Wenn ja, besuchen Sie unseren neuen B2B-Onlineshop! Dieser ist direkt unter www.kaffee.de/b2b/shop erreichbar. Einfach als Firma registrieren und freischalten lassen! Unsere Stammkunden können einfach loslegen, Ihre Kundendaten sind bereits hinterlegt!
Gast
Dienstag, 31. Oktober 2017
Die Filterkaffeemaschine

Die Filterkaffeemaschine
Einfach, billig und altbewährt

Die Grundlage für die Erfindung der Filterkaffeemaschine war die Entwicklung des Filterpapiers. Dies geschah im Jahre 1908, als Melitta Benz ihr Filterpapier auf Basis von Löschpapier zum Patent anmeldete. Erst knapp 50 Jahre später wurden die ersten modernen Filterkaffeemaschinen hergestellt. Maßgebend war das Produkt Wigomat, das im Jahr 1954 das Licht der Welt erblickte. Dies war der Startschuss für den Boom der Filterkaffeemaschine.

Auch wenn sich im Laufe der Zeit die Filterkaffeemaschine stetig weiterentwickelt hat, ist das Grundprinzip immer gleich geblieben. Vor der Inbetriebnahme muss ausreichend Wasser im Wassertank sein. Auch das Filterpapier muss mit dem Kaffeepulver in die Maschine eingeführt werden. Beim Einschalten der Kaffeemaschine läuft zunächst, geregelt durch ein Rücklaufventil, Wasser in das Heizelement. Sobald das Wasser zum Kochen gebracht wurde, entsteht ein Druck und das Rücklaufventil schließt sich. Nun wird das heiße Wasser in ein Rohrsystem weitergeleitet, wo es nach oben, in den Filter eingeführt wird. Anschließend vermengt sich das heiße Wasser mit dem Pulver. Dank des Filters kommt kein Kaffeepulver in die Kanne, sondern nur der fertige Kaffee. Da sich das Heizelement unterhalb der Kanne befindet, wird sie während des gesamten Prozesses warm gehalten. Sobald der Druck im Heizelement nachlässt, öffnet sich das Rücklaufventil wieder und neues Wasser kommt hinzu und der Prozess wird wiederholt.

Die Filterkaffeemaschine ist eine einfach zu bedienende, kostengünstige Kaffeemaschine. Gerade wenn größere Mengen Kaffee benötigt werden eignet sich die Maschine hervorragend. Auch die Wartung verläuft zumeist problemlos. Leider ist der Geschmack für viele Kaffeeliebhaber nicht gut genug. Außerdem ist die Filterkaffeemaschine zur Herstellung kleiner Portionen kaum geeignet. Im Vergleich mit anderen Methoden dauert es vergleichsweise lange, bis die Kaffeemaschine nach rund zehn Minuten ihre Arbeit beendet hat.

Die Filterkaffeemaschine ist für all diejenigen geeignet, die sich keine großen Gedanken über ihren Kaffee machen wollen. Die Maschine ist zuverlässig, billig, geht in der Regel nicht besonders schnell kaputt und ist leicht zu bedienen und zu warten. Die Maschine ist der Garant für stressfreie Tassen Kaffee.

Last updated 3 mins ago

Tägliches Update · 03.12.2017

mail_outline

Newsletter

 
 
Ich möchte zukünftig über aktuelle Themen, Angebote und Gutscheine von Kaffee.de per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit und kostenlos möglich.
local_phone

Service

Telefonische Unterstützung und Beratung erhalten Sie Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr unter:
Kaffee Kategorien
Filterkaffee
Espresso

BIO
Fairtrade
Koffeinfrei

Bohnen
Gemahlen
Kapseln
Kaffee-Pads

Maschinen Kategorien
Siebträger
Filtermaschinen
ESE-Pad Maschinen
Kapsel-Maschinen
Mühlen
Maschinenzubehör

Zubehör Kategorien
Barista Tools
Tassen
Gläser
Löffel
Beliebte Marken
Rocket
Bezzera
Bialetti
La Piccola
Lelit
Eureka
Quamar
Mazzer
Mahlkönig
Motta

© Kaffee.de by OPAG GmbH ∙ Version 0.1.1 Beta ∙ 05.12.2017 ∙ HTML 5 | CSS 3