Sind Sie gewerblicher Kunde? Wenn ja, besuchen Sie unseren neuen B2B-Onlineshop! Dieser ist direkt unter www.kaffee.de/b2b/shop erreichbar. Einfach als Firma registrieren und freischalten lassen! Unsere Stammkunden können einfach loslegen, Ihre Kundendaten sind bereits hinterlegt!
Gast
Sonntag, 3. Mai 2015
Kaffeekultur in den USA

Kaffeekultur in den USA
Eine kurze Geschichte, die viel in der Kaffeewelt veränderte

Vor 50 Jahren wäre es beinahe unmöglich gewesen von einer Kaffeekultur in den USA zu sprechen. Denn die begann eigentlich erst im Jahre 1971 in Seattle, als Starbucks ins Leben gerufen wurde. Doch was sich dann daraus entwickelte, kann man wahrlich nur als eine neue Kaffeekultur bezeichnen.

Die Amerikaner sind bekanntlich ein außergewöhnliches Volk. „The American Dream“, die ganz spezielle Arbeits- und Lebenseinstellung sowie eine, teils etwas aufgesetzte Höflichkeit sind Begriffe, die den Amerikaner wohl ganz gut beschreiben. Doch vor allem wollen sie eins: Anders und besser sein als andere Völker! Deshalb ist es doch kennzeichnend, dass ausgerechnet sie einige neue Kaffeespezialitäten entwickelt haben. Denn wenn die Einheimischen in einen ihrer geliebten Coffeeshops gehen, ist es ihnen auf Dauer zu langweilig, immer nur einen Cappuccino oder einen Espresso zu trinken. Deshalb haben sich die Coffeeshops Produkte wie den Frappuccino oder den Iced Coffee ausgedacht, um die amerikanische Begeisterung am Kaffee aufrecht zu erhalten. Und das gelingt! Denn die Coffeeshops sind zumeist voll mit Menschen, die in Ruhe ihren Kaffee genießen, während sie, dank des gratis W-Lan, im Internet surfen. Die Meisten werden ihren Kaffee aber als To-Go bestellen, da beispielsweise vor der Arbeit einfach keine Zeit zum gemütlichen Kaffeegenuss ist. Deshalb laufen viele Menschen mit ihrem Coffee-To-Go Bechern in der Stadt umher. Wobei da wohl eher der Koffeinkick als der Kaffeegenuss im Vordergrund steht, vielleicht ist das auch der Grund warum viele ihren Kaffee in Übergrößen bestellen.

Doch das ist nur eine Kaffeewelt in den USA. Zwar hat das Land viele Millionen Metropolen, doch größtenteils leben die Einheimischen auf dem Land. Und hier sieht der „Kaffeegenuss“ ganz anders aus. Auch Sie kennen bestimmt die alten amerikanischen Filme, in denen die Protagonisten an einem Truckstop halten und, vermutlich höchstens lauwarmen, Kaffee aus Kannen trinken. Doch auch heutzutage sieht die Welt dort nicht anders aus. Zumeist uralte Maschinen produzieren ein Gebräu, das man nur mit Mühe als Kaffee bezeichnen kann. Kaffee ist hier nicht etwa ein Lifestyle wie etwa in Italien oder Deutschland, es ist einfach nur ein Getränk wie jedes andere auch.

Es sind also zwei grundsätzlich verschiedene Kaffeewelten, die in den USA existieren. Die eine ist geprägt durch eine große Auswahl an Produkten und Produktvarianten und dem To-Go System, während die andere in der Vergangenheit feststeckt. Interessant ist auch, dass auch hierzulande Coffeeshops beliebt sind, während die Amerikaner mit unseren Cafés vermutlich eher weniger anfangen könnten.

Last updated 3 mins ago

Tägliches Update · 03.12.2017

mail_outline

Newsletter

 
 
Ich möchte zukünftig über aktuelle Themen, Angebote und Gutscheine von Kaffee.de per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit und kostenlos möglich.
local_phone

Service

Telefonische Unterstützung und Beratung erhalten Sie Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr unter:
Kaffee Kategorien
Filterkaffee
Espresso

BIO
Fairtrade
Koffeinfrei

Bohnen
Gemahlen
Kapseln
Kaffee-Pads

Maschinen Kategorien
Siebträger
Filtermaschinen
ESE-Pad Maschinen
Kapsel-Maschinen
Mühlen
Maschinenzubehör

Zubehör Kategorien
Barista Tools
Tassen
Gläser
Löffel
Beliebte Marken
Rocket
Bezzera
Bialetti
La Piccola
Lelit
Eureka
Quamar
Mazzer
Mahlkönig
Motta

© Kaffee.de by OPAG GmbH ∙ Version 0.1.1 Beta ∙ 05.12.2017 ∙ HTML 5 | CSS 3