Sind Sie gewerblicher Kunde? Wenn ja, besuchen Sie unseren neuen B2B-Onlineshop! Dieser ist direkt unter www.kaffee.de/b2b/shop erreichbar. Einfach als Firma registrieren und freischalten lassen! Unsere Stammkunden können einfach loslegen, Ihre Kundendaten sind bereits hinterlegt!
Gast
Dienstag, 7. Juli 2015
Lohnt sich das Mieten einer Kaffeemaschine fürs Büro?

Lohnt sich das Mieten einer Kaffeemaschine fürs Büro?
Vor- und Nachteile beim Mieten einer Kaffeemaschine

Guter Kaffee im Büro ist besonders wichtig. Das weiß jeder Angestellte, aber auch jeder Chef, denn so mancher Mitarbeiter kann nur mit genügend Koffein im Blut zu Höchstleistungen angespornt werden. Eine Kaffeemaschine fürs Büro ist somit unverzichtbar. Wenn diese dann nicht nur in Form einer langweiligen Filtermaschine zur Verfügung steht, sondern gar verschiedenste Kaffeespezialitäten in die Tasse zaubern kann, freuen sich die Mitarbeiter natürlich umso mehr. Auch der Chef muss mittlerweile nicht mehr verzweifeln, wenn teure Vollautomaten von der Belegschaft gewünscht werden, denn die kann man mittlerweile auch mieten. Aber was lohnt sich mehr? Die Maschine direkt kaufen oder den Kaffeeautomat mieten? Wir zeigen dir, welches Anschaffungsmodell für die perfekte Büro Kaffeemaschine für dich am besten ist.

Zahlreiche Berichte im Internet beschreiben bereits die angeblichen Vorteile beim Anschaffungsmodell „Kaffeeautomat mieten“. Die Erfahrungen sind dabei sowohl positiv als auch negativ, weshalb es sich lohnt, noch einmal einen kritischen Blick auf die Konditionen beim Mieten von Kaffeemaschinen zu werfen.

Zusätzlicher Service für die Büro Kaffeemaschine beim Mieten

Ob Nescafé, die Kaffee Partner oder Tchibo – die Angebote zum Mieten einer Kaffeemaschine fürs Büro sind mittlerweile endlos. Jedes Unternehmen bietet Vollautomaten und andere Kaffeemaschinen zu unterschiedlichen Konditionen an. Bei allen gleich: Für eine bestimmte Zeit bindet man sich an das Unternehmen und erhält währenddessen nicht nur eine Kaffeemaschine, sondern auch den kompletten Service drumherum.

Damit wäre man auch bereits beim ersten Vorteil, den das Mieten einer Büro Kaffeemaschine mit sich bringt: der damit einhergehende Support. Bei Problemen und Fragen rund um die Maschine, steht das vermietende Unternehmen meist mit Rat und Tat zur Seite. Es übernimmt außerdem die regelmäßige Wartung und sollte tatsächlich einmal etwas kaputtgehen, sind darüber hinaus oftmals auch die Reparaturkosten im Mietpreis inbegriffen. Erster Pluspunkt für den Aspekt Kaffeeautomat mieten.

Ein weiterer Vorteil ist der Wegfall von hohen Anschaffungskosten. Hochwertige Maschinen mit vielen Funktionen kosten eine Menge Geld, das nicht in jedem Büro auf einmal zur Verfügung steht. Die Miete ist da eine tolle Alternative, da monatlich ein wesentlich geringerer Betrag gezahlt werden muss. So lassen sich die hohen Kosten für die Büro Kaffeemaschine mühelos auf einen längeren Zeitraum verteilen.

Außerdem ist bei der Miete meist auch die Möglichkeit gegeben, zwischen den angebotenen Maschinen zu wechseln, wenn die ursprünglich ausgewählte doch nicht den Bedürfnissen entspricht. So bleibt man bei der Kaffeemaschine für Büro flexibel und auf dem neuesten Stand der Technik.

Kaffeeautomat mieten: feste Vertragslaufzeiten binden den Kunden an ein Unternehmen

Doch das Mieten einer Kaffeemaschine hat nicht nur Vorteile gegenüber einem gewöhnlichen Kauf. Wer eine Kaffeemaschine mietet, bindet sich mit diesem Mietvertrag immer auch für eine längere Zeit an einen Kaffeepartner. Viele Anbieter haben Mindestvertragslaufzeiten, die erfüllt werden müssen. Ist man also mit dem Service des Maschinenvermieters doch nicht zufrieden, muss man zunächst die Vertragslaufzeit abwarten, bevor man sich nach einem neuen Kaffeepartner umschauen kann. Dadurch geht viel Flexibilität verloren.

Außerdem können durch das Mieten einer Kaffeemaschine fürs Büro im Endeffekt höhere Kosten entstehen, als wenn man einen Kaffeeautomaten kauft. Auch wenn die monatlichen Mieten auf den ersten Blick kleiner erscheinen, muss man bedenken, wie lang man diese zahlen muss. Auch kann es sein, dass man mit der Kaffeemaschine an weitere Produkte des Anbieters gebunden ist und nicht einfach beispielsweise billigere Kaffeebohnen kaufen kann.

Keine allgemeine Empfehlung möglich

Fazit: Wenn man die Anschaffung eines Vollautomaten fürs Büro erwägt, sollte man genau überlegen, ob es sich lohnt, diesen zu mieten. Wer das Geld auf einmal ausgeben kann, ist eventuell besser damit bedient, die Maschine direkt zu kaufen, um nicht an Verträge gebunden zu sein. Andererseits entfallen dann aber eventuell auch die persönliche Betreuung und der zusätzliche Service.

Last updated 3 mins ago

Tägliches Update · 03.12.2017

mail_outline

Newsletter

 
 
Ich möchte zukünftig über aktuelle Themen, Angebote und Gutscheine von Kaffee.de per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit und kostenlos möglich.
local_phone

Service

Telefonische Unterstützung und Beratung erhalten Sie Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr unter:
Kaffee Kategorien
Filterkaffee
Espresso

BIO
Fairtrade
Koffeinfrei

Bohnen
Gemahlen
Kapseln
Kaffee-Pads

Maschinen Kategorien
Siebträger
Filtermaschinen
ESE-Pad Maschinen
Kapsel-Maschinen
Mühlen
Maschinenzubehör

Zubehör Kategorien
Barista Tools
Tassen
Gläser
Löffel
Beliebte Marken
Rocket
Bezzera
Bialetti
La Piccola
Lelit
Eureka
Quamar
Mazzer
Mahlkönig
Motta

© Kaffee.de by OPAG GmbH ∙ Version 0.1.1 Beta ∙ 05.12.2017 ∙ HTML 5 | CSS 3