Sind Sie gewerblicher Kunde? Wenn ja, besuchen Sie unseren neuen B2B-Onlineshop! Dieser ist direkt unter www.kaffee.de/b2b/shop erreichbar. Einfach als Firma registrieren und freischalten lassen! Unsere Stammkunden können einfach loslegen, Ihre Kundendaten sind bereits hinterlegt!
Gast
Donnerstag, 16. Juni 2016
Von der Plantage in die Tasse

Von der Plantage in die Tasse
Eine Reise in Bildern von der Ernte bis zur Verarbeitung

Bei unseren Recherchen stoßen wir immer wieder auch auf gute Videos, die Aspekte des Themas Kaffee besonders anschaulich darstellen. So nun auch ein Video vom Nachrichtensender N24, das sich mit der Herstellung von echtem italienischen „Caffè” beim Röster Illy beschäftigt. Der Zuschauer wird in dem Video auf eine Reise von der Ernte bis zur Verarbeitung geführt und erhält so einen detaillierten Überblick darüber, wie sein Getränk am Morgen eigentlich zustande kommt.

Verarbeitung der rohen Kaffeebohnen in der Fabrik

Die Bohnen für die berühmteste italienische Kaffeerösterei werden im Hafen von Triest in Italien angeliefert. Der Kaffee der Marke wird jedoch nicht aus irgendwelchen Bohnen hergestellt. Stattdessen finden hier die teuersten Bohnen der Welt ihren Weg in die Rösterei: Arabica-Bohnen.

Zuvor befanden sie sich auf einer dreimonatigen Reise auf dem Meer, die in Brasilien begonnen hat. In der Rösterei kommen täglich 80 Tonnen in Säcken verpackte Arabica-Bohnen an. Für die Röstung und die anschließende Weiterverarbeitung müssen die Bohnen von höchster Qualität sein, so dass, noch bevor sie in das Innere der Fabrik gebracht werden, zunächst eine Probe entnommen wird, um die Bohnen zu prüfen. Nur Bohnen im richtigen Reifestadium dürfen weiterverwendet werden – unreife und überreife müssen aussortiert werden. Dies geschieht mit einer Maschine, die die Rösterei aus einem Automaten für Mais hergestellt hat. Das moderne Sortiersystem sortiert die Bohnen, die nicht dem richtigen Reifestadium entsprechen, anhand der Farbe aus.

Beim Kaffeespezialisten Illy verläuft der gesamte Prozess der Verarbeitung maschinell ab, vom Öffnen der Jutesäcke über das Rösten bis hin zum Verpacken der Ware. Kein Wunder: am Tag wird hier genügend Kaffee für 5 Millionen Tassen Espresso produziert. Eine ungeheure Menge, die ohne die Hilfe von automatischen Maschinen nicht zu bewältigen wäre.

Die Wahl der richtigen Kaffeebohne

Noch bevor die rohen Kaffeebohnen im Ausland erworben werden, müssen sie sich dem Test der Prüfer des Unternehmens, der sogenannten „Degustatori” unterziehen. Kaffeemuster aus Brasilien, Guatemala oder Costa Rica werden hier aufgebrüht, um dann verkostet werden zu können. Dies geschieht mit einem silbernen Löffel, von dem die Flüssigkeit aufgenommen wird. So erfolgt die Auswahl von neun verschiedenen Sorten Kaffee, die anschließend zu einer einheitlichen Mischung zusammengestellt werden.

Doch nicht nur der Geschmack wird im Vorfeld bewertet. Die Bohnen werden auch ganz genau unter die Lupe genommen und auf ihre Farbe, Verunreinigungen oder Löcher geprüft, die die Qualität des Endprodukts mindern könnten. Zuletzt zählt auch noch der Geruch. Bei diesem Test können keine genauen Aromen erkannt, jedoch Bohnen mit einem Gärungsgeruch oder Schimmelbefall aussortiert werden.

Der Ursprung und die Zubereitung der Kaffeebohnen

Neben der Auswahl und Verarbeitung der Rohware beim Kaffeeröster Illy zeigt das Video auch noch wie die Kaffeebohnen eigentlich entstehen. Die sogenannten Kaffeekirschen wachsen an ihren Pflanzen in Brasilien und werden dort geerntet. Anschließend erfolgt auch hier ein Sortierungsprozess. Anders als beim Kaffeespezialisten in Italien laufen die Schritte hier jedoch in mühsamer Handarbeit ab.

Die Käufer des Kaffees verschwenden an diesen Prozess der Kaffeeernte und Verarbeitung nur selten einen Gedanken. Für sie zählt vor allem, wie ihr Kaffee schmeckt. Deshalb zeigt der N24-Bericht ebenso auf, welche Kriterien für die Zubereitung eines perfekten Espresso besonders wichtig sind, wie die richtige Temperatur oder Menge des Wassers. Auch auf die Zubereitung von feinem Milchschaum wird hier noch einmal eingegangen, sodass der Zuschauer einen guten Überblick über alle Zusammenhänge des Espressogenusses erhält.

mail_outline

Newsletter

 
 
Ich möchte zukünftig über aktuelle Themen, Angebote und Gutscheine von Kaffee.de per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit und kostenlos möglich.
local_phone

Service

Telefonische Unterstützung und Beratung erhalten Sie Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr unter:
Kaffee Kategorien
Filterkaffee
Espresso

BIO
Fairtrade
Koffeinfrei

Bohnen
Gemahlen
Kapseln
Kaffee-Pads

Maschinen Kategorien
Siebträger
Filtermaschinen
ESE-Pad Maschinen
Kapsel-Maschinen
Mühlen
Maschinenzubehör

Zubehör Kategorien
Barista Tools
Tassen
Gläser
Löffel
Beliebte Marken
Rocket
Bezzera
Bialetti
La Piccola
Lelit
Eureka
Quamar
Mazzer
Mahlkönig
Motta

© Kaffee.de GmbH ∙ Version 0.1.5 Beta ∙ 16.10.2018 ∙ HTML 5 | CSS 3