Sind Sie gewerblicher Kunde? Wenn ja, besuchen Sie unseren neuen B2B-Onlineshop! Dieser ist direkt unter www.kaffee.de/b2b/shop erreichbar. Einfach als Firma registrieren und freischalten lassen! Unsere Stammkunden können einfach loslegen, Ihre Kundendaten sind bereits hinterlegt!
Gast
Dienstag, 18. Februar 2014
Was ist drin in unserem Kaffee?

Was ist drin in unserem Kaffee?
Ein kritischer Kommentar auf Basis der WDR Servicezeit

Wir konsumieren ihn jeden Tag und dennoch wissen wir eigentlich gar nicht so genau, was wir da tatsächlich trinken. Unseren Kaffee. Der gewöhnliche Kaffeekonsument denkt darüber nicht nach. Es wird angenommen, dass Kaffeepulver zu 100% aus Kaffee besteht, mehr braucht und will man ja eigentlich auch nicht wissen. Dass dem aber nicht so ist, wird in der WDR Servicezeit (Erstausstrahlung: 12.02.2014) dargelegt.

Kaffeepulverhersteller benutzen so manche Tricks um Geld zu sparen, auch wenn dies auf Kosten des Endprodukts geht. Wenn Sie einmal genau auf die Verpackung schauen, werden Sie feststellen, dass Ihr gemahlener Kaffee in bestimmten Fällen eigentlich nur zu ca. 90% wirklich Kaffee ist. Der Rest ist beispielsweise Karamellpulver. Dieses hat unter anderem den Effekt, den Kaffee zu süßen, da es die bitteren Aromen abschwächt. Der weitaus interessantere Teil für einen Kaffeepulverhersteller ist jedoch die Kostenersparnis, die daraus resultiert. Deutschland ist eines der wenigen Länder, in dem Kaffee versteuert werden muss. Die Gebühr beträgt 2,19 Euro pro Kilogramm Röstkaffee. Bei einem kaffeehaltigen Produkt mit beispielsweise 90% Kaffeeanteil hingegen beträgt die Steuer entsprechend einer Staffel nur noch 1,76 Euro. Außerdem ist Karamellpulver viel billiger als Kaffee, was die Herstellkosten für die Unternehmen schmälert. Noch schlimmer sieht es bei Milchkaffeepulvern aus. Hier ist der Kaffeeanteil oftmals weit unter 10%. Die Gründe sind identisch: Herstellungskosten reduzieren und Steuern sparen. Auch der beliebte Cappuccino ist Opfer der Industrie geworden. Eine Zutatenliste, die man nicht an beiden Händen abzählen kann, verheißt auch hier nichts Gutes. Hier werden viele Zutaten genutzt, um einen möglichst idealen Schaum zu schaffen – oft aber mit mäßigem Erfolg.

Ob nun schwarzer Kaffee, Milchkaffee oder Cappuccino, Kaffee ist nicht gleich Kaffee, vor allem bei den heutigen Tricks der Hersteller, um Kosten zu sparen. Ob den Konsumenten das nun stört oder nicht, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ein echter Kaffeegenießer sieht sich aber nochmals bestätigt, die Augen aufzumachen beim Kaffeekauf und greift zur Bohne. Schließlich will man sich nicht täglich über einen schlecht gemixten Röstkaffee ärgern!

mail_outline

Newsletter

 
 
Ich möchte zukünftig über aktuelle Themen, Angebote und Gutscheine von Kaffee.de per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit und kostenlos möglich.
local_phone

Service

Telefonische Unterstützung und Beratung erhalten Sie Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr unter:
Kaffee Kategorien
Filterkaffee
Espresso

BIO
Fairtrade
Koffeinfrei

Bohnen
Gemahlen
Kapseln
Kaffee-Pads

Maschinen Kategorien
Siebträger
Filtermaschinen
ESE-Pad Maschinen
Kapsel-Maschinen
Mühlen
Maschinenzubehör

Zubehör Kategorien
Barista Tools
Tassen
Gläser
Löffel
Beliebte Marken
Rocket
Bezzera
Bialetti
La Piccola
Lelit
Eureka
Quamar
Mazzer
Mahlkönig
Motta

© Kaffee.de GmbH ∙ Version 0.1.5 Beta ∙ 16.10.2018 ∙ HTML 5 | CSS 3